dr. frank
sander

Ästhetische Medizin ist ein sehr sensibles Feld – mit wunderbaren Möglichkeiten, aber auch mit realen Grenzen und großer Verantwortung. Als Arzt und Berater versuche ich, Ihnen nicht nur mit meinem Wissen, sondern auch mit meiner gesamten Lebenserfahrung zur Seite zu stehen. Es sind Ihre Wünsche und Bedürfnisse, die wir hier im Mittelpunkt halten. Das hilft uns, das Richtige für Sie zu tun.

Vita

Dr. med. Frank Sander, Jahrgang 1969, stammt aus Darmstadt (Hessen).

Nach dem Medizinstudium in Gießen (Hessen) und Johannesburg (Südafrika) hat er sich zunächst in der Universitätsklinik und im Evangelischen Krankenhaus Gießen in der Allgemeinchirurgie und im Schwerpunktgebiet der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie weitergebildet und die entsprechenden Facharztbezeichnungen erworben. Sein Interesse für den Sport untermauerte er medizinisch bereits früh durch den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“. Seine Begeisterung für die Plastische Chirurgie, die schon während des Studiums geweckt wurde, bewog ihn schließlich, die zusätzliche Ausbildung in der plastischen und ästhetischen Chirurgie im Unfallkrankenhaus und im Martin-Luther-Krankenhaus Berlin anzuschließen. Seit 2009 ist er Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und seit 2011 stellvertretender Chefarzt am Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie im Unfallkrankenhaus Berlin. Zusammen mit seiner Frau übernahm er 2015 im Rahmen des Berliner Hilfsprojektes „Sagehospital“ (www.sagehospital.de) erstmalig plastisch chirurgische Versorgungen in Warang im Senegal (Westafrika), welche sie im Zweijahresrhythmus mit jetzt wachsenden Ärzteteams leiten. Dr. med. Frank Sander ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Fachgesellschaften – unter anderem in der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC).